Achat

Achat Mineralien und Schmucksteine


Achat die Mythologie

Der sizilianische Fluss Achates gab diesem Stein seinen Namen, da er sein erster Fundort gewesen sein soll. Er Zählt zu den ältesten und beliebtesten Schmuck- und Heilsteinen. Der Glück bringende Skarabäus wurde traditionell aus einem Achat gearbeitet und die Römer trugen Achatringe, ums ich damit Macht und Reichtum zu erhalten.






pro Seite: 9 | 18 | 27 | 45 | 81
Zeige als: Galerie Liste


Heilende Wirkung auf den Körper

Der Achat ist für die Edelsteintherapie von großer Bedeutung und gehört auch in die Steinheilkunde der Hildegard von Bingen. Im Bereich der inneren Organe wirkt er vor allem stärkend auf die Geschlechtsorgane und damit auf die Fortpflanzung. Deshalb gilt er auch las Schutzstein für das werdende Leben während einer Schwangerschaft. Hildegard von Bingen setzte ihn bei verletzter und rauer Haut ein. Bei Hautentzündungen und Insektenstichen wird er am besten direkt auf die betroffene Hautstelle aufgelegt. ER fördert aber auch die Gesunderhaltung der verschiedenen Zirkulationssystem im menschlichen Körper (Blut-, Nerven und Lymphbahnen). Der Achat wird auch bei erkrankten oder überlasteten Augen  eingesetzt. Zu empfehlen sind zwei Achatscheiben auf die geschlossenen Augen zu legen.

Heilende Wirkung auf den Geist

Auch im seelischen Bereich beeinflusst der Achat sämtliche Wachstums- und Reifeprozesse. Wer Pläne und Ideen in die Tat umsetzen will, sollte diesen Stein stets bei sich tragen. Außerdem stärkt er das Selbstvertrauen und sein Träger wird beim Rückzug in das eigene Ich unterstützt. Damit schafft der Achat durch Distanz eine besser Konzentration auf die äußeren Dinge.

Sternzeichen

Bei den Erdzeichen Stier und Steinbock stärkt der Achat die Willenskraft.

Chakra

Rötliche Achate wirken vor allem auf das Wurzelchakra, während blaue Achate über das Halschakra die Wirbelsäule beeinflussen

Steinpflege

Entladen wird der Stein einmal im Monat unter fließend warmen Wasser. Sonneneinstrahlung steigert die Energie des Steines.

Fundstätten

Weltweit, vorwiegend in Botswana, Brasilien, Mexiko und Madagaskar

Geologische Informationen

Achat ist ein microkristallaner Quarz, ein Chalcedon der verschiedenen Farben aufweisen kann. Beim Erkalten der Lava bilden sich Hohlräume in denen sich die heißen Kieselsäurelösungen sammeln. Aus diesen Flüssigkeiten lagert sich die Kieselsäure Schicht für Schicht an den Wänden des Raumes ab. Dabei werden Fremdstoffe eingelagert, die verantwortlich für  verschiedenen Farben des Achates sind.